Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 15 Bewertungen - 3.8 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #51
25.11.2016, 17:58
schmalzkuchen Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 11/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(25.11.2016 13:03)Revo1987 schrieb:  Wo kommt der Vor ? oder bin ich blind ?

Also ich sehe da auch keinen NE555.

Brauchst also nicht zum Arzt Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #52
25.11.2016, 22:11
biko Offline
Azubi
***

Beiträge: 31
Registriert seit: 05/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(25.11.2016 17:58)schmalzkuchen schrieb:  
(25.11.2016 13:03)Revo1987 schrieb:  Wo kommt der Vor ? oder bin ich blind ?

Also ich sehe da auch keinen NE555.
Der NE555 ist als SMD-Ausführung auf der Rückseite.
Bei welchem Lieferanten hast Du denn den Bauteilesatz bestellt?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #53
25.11.2016, 23:20
Selvister Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(25.11.2016 22:11)biko schrieb:  
(25.11.2016 17:58)schmalzkuchen schrieb:  
(25.11.2016 13:03)Revo1987 schrieb:  Wo kommt der Vor ? oder bin ich blind ?

Also ich sehe da auch keinen NE555.
Der NE555 ist als SMD-Ausführung auf der Rückseite.
Bei welchem Lieferanten hast Du denn den Bauteilesatz bestellt?

Auf der Rückseite wovon? Sagt mal bitte das exakte Bauteil, wovon ihr sprecht?

Gruß
Selvister
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #54
26.11.2016, 05:56
schmalzkuchen Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 11/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(25.11.2016 22:11)biko schrieb:  
(25.11.2016 17:58)schmalzkuchen schrieb:  
(25.11.2016 13:03)Revo1987 schrieb:  Wo kommt der Vor ? oder bin ich blind ?

Also ich sehe da auch keinen NE555.
Der NE555 ist als SMD-Ausführung auf der Rückseite.
Bei welchem Lieferanten hast Du denn den Bauteilesatz bestellt?

Ja, wenn man IEGS [1086] lernt und sich entsprechend Prüfen lässt, mag das sein. Wink

Beim EGS [3190] kommt keiner vor.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #55
28.11.2016, 09:51
Blackykop Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 11/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo zusammen,

Ich hoffe ich schreibe hier ins richtige Forum, falls nicht, tut es mir leid!

Bin ich der einzige der bei der Prüfungsvorbereitung bei Funktionsprüfung bei Checkpunkt 2.1.1 "Messen sie die Spannung an -MP22." auf das Problem stößt, dass der Sollwert eben nicht 4V beträgt? Meine hardware ist in Ordnung, das Problem tritt wohl dadurch auf, dass man mit Messleitungen an einen offenen Messpunkt liegt, und dass meine Schaltung nicht die selbe Erde bezieht wie meine Umgebung.
Wenn ich mit meinem Multimeter (hochwertig) messe messe ich je nachdem wie ich die messleitungen halte 3-7V (offensichtlicher messfehler)
Mit unserem Oszilloskop+Trenntrafo messe ich so wie es sein soll um die 4V.

- Das Problem was ich nun habe ist nun, dass wir in die AP2 ja keine Oszilloskope mitnehmen, sondern eben nur Multimeter. Hatte einer von euch schon das Problem?

Außerdem, sagmal musstet ihr die Lochrasterplatine oder die 8 widerstände in irgendeiner weise benutzen? Ich sehe dafür keine verwendung. Kommen diese noch in der prüfung quasi "live" zum einsatz?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #56
28.11.2016, 16:28
biko Offline
Azubi
***

Beiträge: 31
Registriert seit: 05/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(28.11.2016 09:51)Blackykop schrieb:  ...
Bin ich der einzige der bei der Prüfungsvorbereitung bei Funktionsprüfung bei Checkpunkt 2.1.1 "Messen sie die Spannung an -MP22." auf das Problem stößt, dass der Sollwert eben nicht 4V beträgt? Meine hardware ist in Ordnung, das Problem tritt wohl dadurch auf, dass man mit Messleitungen an einen offenen Messpunkt liegt, und dass meine Schaltung nicht die selbe Erde bezieht wie meine Umgebung.
Wenn ich mit meinem Multimeter (hochwertig) messe messe ich je nachdem wie ich die messleitungen halte 3-7V (offensichtlicher messfehler)
Mit unserem Oszilloskop+Trenntrafo messe ich so wie es sein soll um die 4V.

- Das Problem was ich nun habe ist nun, dass wir in die AP2 ja keine Oszilloskope mitnehmen, sondern eben nur Multimeter. Hatte einer von euch schon das Problem?
Ich denke, dass man dort mit einem sehr hochohmigen (guten) DMM gegenüber 0V nicht "richtig" messen kann. Denn es fließt zu wenig Strom durch das DMM und die Schottky-Diode -R94 verhält sich nicht wie eine Diode.
Eventuell reicht der Eingangswiderstand (1MOhm) Deines Oszilloskops.

PS: Verbinde mal einen 10KOhm Widerstand zwischen -MP22 und 0V und messe erneut.

(28.11.2016 09:51)Blackykop schrieb:  Außerdem, sagmal musstet ihr die Lochrasterplatine oder die 8 widerstände in irgendeiner weise benutzen? Ich sehe dafür keine verwendung. Kommen diese noch in der prüfung quasi "live" zum einsatz?
Da diese nicht in den B2 (Vorbereitung der praktischen Aufgabe) Unterlagen auftauchen, werden sie wohl in der Prüfung benötigt oder zur Ablenkung dienen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2016 16:30 von biko.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #57
29.11.2016, 10:12
conquerone Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 11/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo Blackykop,

einfach mal die Messleitungen beim messen loslassen.
Das Problem trat bei uns auch auf. Und einen NE555 gibt es in meiner Prüfungen auch nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #58
29.11.2016, 12:57
Elektrosänger Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 11/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Habe das Problem mit dem MP22 auch. Ich messe 6,3V.
Bin grade bei der Fehlersuche werde den 10K trick aber mal versuchen.

EDIT: MP22 mit 10k belasten dann gehts. Halte das für ein Impedanzproblem.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.12.2016 09:39 von Elektrosänger.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #59
29.11.2016, 17:14
Revo1987 Offline
Azubi
****

Beiträge: 90
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(28.11.2016 09:51)Blackykop schrieb:  Hallo zusammen,

Ich hoffe ich schreibe hier ins richtige Forum, falls nicht, tut es mir leid!

Bin ich der einzige der bei der Prüfungsvorbereitung bei Funktionsprüfung bei Checkpunkt 2.1.1 "Messen sie die Spannung an -MP22." auf das Problem stößt, dass der Sollwert eben nicht 4V beträgt? Meine hardware ist in Ordnung, das Problem tritt wohl dadurch auf, dass man mit Messleitungen an einen offenen Messpunkt liegt, und dass meine Schaltung nicht die selbe Erde bezieht wie meine Umgebung.
Wenn ich mit meinem Multimeter (hochwertig) messe messe ich je nachdem wie ich die messleitungen halte 3-7V (offensichtlicher messfehler)
Mit unserem Oszilloskop+Trenntrafo messe ich so wie es sein soll um die 4V.

- Das Problem was ich nun habe ist nun, dass wir in die AP2 ja keine Oszilloskope mitnehmen, sondern eben nur Multimeter. Hatte einer von euch schon das Problem?

Außerdem, sagmal musstet ihr die Lochrasterplatine oder die 8 widerstände in irgendeiner weise benutzen? Ich sehe dafür keine verwendung. Kommen diese noch in der prüfung quasi "live" zum einsatz?


Wenn du in die Unterlagen schaust, findest du die
2 x 4 Lastwiderstände wieder. Im Arbeitsauftrag den du auch mit bekommen haben solltest, musst du die Lipo Akkus in der Kontrollphase Laden bzw. ENTLADEN. Aus diesem Grund benötigst du diese Widerstände. Ich habe in meinem Fall die Platine dafür genutzt. Und zur Sicherheit noch eine freie Lochrasterplatine die wir hier haben mit für die Prüfung eingepackt. Zudem habe ich auch die 4 Ladestrombegrenzungswiderstände auf die Platine gelötet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #60
Exclamation 30.11.2016, 08:06
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 877
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(29.11.2016 17:14)Revo1987 schrieb:  Ich habe in meinem Fall die Platine dafür genutzt. Und zur Sicherheit noch eine freie Lochrasterplatine die wir hier haben mit für die Prüfung eingepackt.

Das könnte Probleme bzw. Punktabzug in der Prüfung bedeutet.
Haltet Euch an die Bereitstellungsunterlagen!!!

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation