Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 15 Bewertungen - 3.8 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #591
24.01.2017, 16:10
nm395 Offline
Azubi
***

Beiträge: 17
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(24.01.2017 15:58)Kurt Schluss schrieb:  
(24.01.2017 15:44)nm395 schrieb:  
(24.01.2017 14:34)Kurt Schluss schrieb:  Hallo,

hat sich schon mal jemand überlegt, was wir mit den restlichen Widerständen machen sollen?
- ich denke 4 Werden zum entladen benutzt, da passt die max. Leistung fast.

8,2Ohm / 2W

4,2V / 8,2Ohm = 0,513A
0,513A * 4,2V = 2,155W

4,1V / 8,2Ohm = 0,500A
0,5A * 4,2V = 2,05W

6,8Ohm / 3W

4,2V / 6,8Ohm = 0,618A
0,618A * 4,2V = 2,59W

aber was sollen wir dann noch mit den anderen 4 machen ??

Habe mir da auch mal gedanken gemacht und denke, dass die Widerstände an die Stecker XD1 bis XD4 angeschlossen werden sollen um einen definierten Strom zu generieren um somit den PT1000 (durch die Erwärmung der Widerstände) zu testen.

wie hast du dir das Vorgestellt?
Die Versorgung über R97 ? (als Strombegrenzung?)

Den PT1000 kann man ohne Programmanpassung gar nicht testen!

Ah Sorry den Progammcode hatte ich mir bisher noch nicht angeschaut das wollte ich eigentlich erst morgen machen aber wenn von dem PT1000 da nichts drin sein sollte dann ist da natürlich nichts mit testen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #592
26.01.2017, 10:59
TJVo Offline
Azubi
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 01/2017
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hi Leute,
(Randinfo: Bin neu hier also erstmal ein kräftiges Servus an alle. Ja bin ein bayrischer Bua Tongue).

@nm395 und Kurt Schluss: Mit den übrig gebliebenen Widerständen (8,2Ohm und 6,8Ohm) sollen wir, so vermute ich stark, Entladeschaltungen erstellen. Dazu werden sicher von uns gezeichnete Layouts gefordert. Das ganze soll dann sicherlich auf der Lochrasterplatine ausgeführt werden die noch in unserem Material übrig geblieben ist.

@Kurt Schluss: Wie hast du das gemeint mit "Ich denke, dass die Widerstände an die Stecker XD1 bis XD4 angeschlossen werden sollen"?
Ich schätze das ganze eher so ein, dass das/die Layout/s mit den Lastwiderständen zur Entladung der Akkuzellen mit den übrig gebliebenen 2-poligen JST Steckern und den Lötstiften erstellt werden soll. Daraus ergäben sich gleich mehrere Aufgabenstellungen wie z. B...
- Layout Entladeschaltung zeichnen mit LS = Layoutseite und BS = Bestückungsseite mit zusätzlichen Messpunkten und einer Ansteckmöglichkeit der Akkuzellen
- Entladeschaltung zusammenbauen
- Entladezeit mit der Stoppuhr messen

Wann wurde aus "Sex, Drugs & Rock ´n Roll" eigentlich Laktoseintolleranz, Veganismus und Helene Fischer??? Dodgy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #593
26.01.2017, 11:19
nm395 Offline
Azubi
***

Beiträge: 17
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(26.01.2017 10:59)TJVo schrieb:  Hi Leute,
(Randinfo: Bin neu hier also erstmal ein kräftiges Servus an alle. Ja bin ein bayrischer Bua Tongue).

@nm395 und Kurt Schluss: Mit den übrig gebliebenen Widerständen (8,2Ohm und 6,8Ohm) sollen wir, so vermute ich stark, Entladeschaltungen erstellen. Dazu werden sicher von uns gezeichnete Layouts gefordert. Das ganze soll dann sicherlich auf der Lochrasterplatine ausgeführt werden die noch in unserem Material übrig geblieben ist.

@Kurt Schluss: Wie hast du das gemeint mit "Ich denke, dass die Widerstände an die Stecker XD1 bis XD4 angeschlossen werden sollen"?
Ich schätze das ganze eher so ein, dass das/die Layout/s mit den Lastwiderständen zur Entladung der Akkuzellen mit den übrig gebliebenen 2-poligen JST Steckern und den Lötstiften erstellt werden soll. Daraus ergäben sich gleich mehrere Aufgabenstellungen wie z. B...
- Layout Entladeschaltung zeichnen mit LS = Layoutseite und BS = Bestückungsseite mit zusätzlichen Messpunkten und einer Ansteckmöglichkeit der Akkuzellen
- Entladeschaltung zusammenbauen
- Entladezeit mit der Stoppuhr messen

Es könnte aus sein, dass man die Entladeschaltung in den Balancer integrieren muss. Da man ja noch 4 JST Stecker hat, denke ich dass man durch diese die Entladeschaltung an den Balancer anschließen soll. Wenn man nämlich die zwei Jumper XJ1 und XJ2 (die an den Latch's) entfernt wird somit nur noch die Spannung an den Zellen gemessen und über den Multiplexer an den Arduino weitergegeben. Der Arduino zeigt uns dann die Spannungen am Display an. Durch das entfernen der Jumper werden die Akkus nicht mehr geladen. Sonst würde es keinen Sinn machen dass wir noch diese Stecker frei haben. Der PT 1000 könnte eventuell genutzt werden um die Temperatur (durch ein Multimeter) an den Widerständen oder an den Akkus beim entladen zu messen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #594
26.01.2017, 11:21
TJVo Offline
Azubi
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 01/2017
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Ich habe bzgl. der Spannungsteilerrechnung mit dem PT1000 und Widerstand R4 Schwierigkeiten.
Kann mir einer sagen wie ich diese Berechnung durchführen muss?

Wann wurde aus "Sex, Drugs & Rock ´n Roll" eigentlich Laktoseintolleranz, Veganismus und Helene Fischer??? Dodgy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #595
26.01.2017, 11:29
as23gf2 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 11/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo
Welche Bauteil sind bei euch übrig geblieben ?
Sprich, welche übrigen Bauteile müssen mit zur Abschlussprüfung gebracht werden ?
Gruß Nico
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #596
26.01.2017, 12:10
TJVo Offline
Azubi
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 01/2017
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(26.01.2017 11:29)as23gf2 schrieb:  Hallo
Welche Bauteil sind bei euch übrig geblieben ?
Sprich, welche übrigen Bauteile müssen mit zur Abschlussprüfung gebracht werden ?
Gruß Nico

Nimm alle übrig gebliebenen Bauteile mit die noch hast.
Darunter sollte aber sein...
- 4 x 6,8Ohm Widerstände
- 4 x 8,2Ohm Widerstände
- 4 x 2-polige JST Stecker
- 4 x Akkuzellenanschlusskabel mit 2-poligen JST Steckern
- 1 x PT 1000
- 1 x Anschlusskabel L= ca. 300mm

Ich hoffe ich habe nichts vergessen zu erwähnen.

Wann wurde aus "Sex, Drugs & Rock ´n Roll" eigentlich Laktoseintolleranz, Veganismus und Helene Fischer??? Dodgy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #597
26.01.2017, 12:55
Kurt Schluss Offline
#musskrachen
***

Beiträge: 32
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 2
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(26.01.2017 11:21)TJVo schrieb:  Ich habe bzgl. der Spannungsteilerrechnung mit dem PT1000 und Widerstand R4 Schwierigkeiten.
Kann mir einer sagen wie ich diese Berechnung durchführen muss?

Rpt1000=(U2*R1)/(Uges-U2)

#hetöbertfritiggseit
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.01.2017 12:56 von Kurt Schluss.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #598
26.01.2017, 14:07
carfreak Offline
Azubi
***

Beiträge: 12
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Ihr macht euch zuviele Gedanken. Ich hatte die Prüfung schon und sie ist gut zu schaffen.
Wenn man die übrig geblieben Bauteile ansieht, kann man gut schlussfolgern.
Und beim PT1000 lieber vom einfachen ausgehen (während der Prüfung ganz simpel). Mehr darf ich hier leider nicht sagen.
Aber an alle die die Prüfung noch vor sich haben, viel Glück und das schafft Ihr alle locker.Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #599
26.01.2017, 14:35
michel1900 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 03/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Die Prüfung war viel zu leicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #600
26.01.2017, 14:40
Bender Bending Rodriguez Offline
Lehrling
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 04/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hab die Praktische auch hinter mir, viel zu viel Gedanken vorher gemacht.
Stellenweise dacht ich hää das kann doch nicht alles sein.
Also viel Erfolg und maximale Punkte an alle die noch ran müssen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation