Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 5 Bewertungen - 1.6 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung (und Durchführung)
Beitrag: #1
16.02.2017, 14:06
Lehrer Lämpel Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 920
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
Vorbereitung (und Durchführung)
Hier könnt Ihr Euch über den Vorbereitungs- (8h) und Durchführungsteil (6h) austauschen, Probleme klären und Strategien erarbeiten. Prüfungsinhalte sind natürlich nicht erlaubt.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #2
24.02.2017, 18:11
AtomKlang Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: -1
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Es wird bald also ernst!
Der Verkürzungsantrag ist durch, die Prüfungsanmeldung ist bestätigt, ich weiß noch nicht, ob ich jetzt schon langsam aufgeregt sein muss oder cool bleiben soll. Cool

Jedenfalls weiß ich noch, dass man sich in der praktischen AP1 ziemlich ran halten musste um im Zeitplan zu bleiben. Wie sieht es denn bei der AP2 aus? Ist es da aufgrund der größeren Vorgabezeit etwas entspannter oder eben, weil es die letzte Prüfung ist, vielleicht sogar noch kerniger, was das Tempo angeht?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #3
27.02.2017, 22:12
RedScorpio93 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
(25.02.2017 14:22)EGS13/16 schrieb:  
(24.02.2017 18:11)AtomKlang schrieb:  Es wird bald also ernst!
Der Verkürzungsantrag ist durch, die Prüfungsanmeldung ist bestätigt, ich weiß noch nicht, ob ich jetzt schon langsam aufgeregt sein muss oder cool bleiben soll. Cool

Jedenfalls weiß ich noch, dass man sich in der praktischen AP1 ziemlich ran halten musste um im Zeitplan zu bleiben. Wie sieht es denn bei der AP2 aus? Ist es da aufgrund der größeren Vorgabezeit etwas entspannter oder eben, weil es die letzte Prüfung ist, vielleicht sogar noch kerniger, was das Tempo angeht?

Nein es wird noch sehr viel mehr kerniger was das Tempo angeht ausruhen ist nicht sondern Pauken und Trompeten bis der Kopf qualmt. Denn es kann von A-Z ich meine von Analog bis Digital z.B. Organisation, Planung, Umweltrichtlinien usw. also vom Auftrag bis zum Verkauf des fertigen Produktes kann alles gefragt werden.
ganz zu Schweigen von der Theorie-Prüfung da sollte man schon sehr viel im Kopf haben denn wenn das Tab zurate gezogen wird geht viel Zeit verloren selbst mit Haftetiketten Smile

Sind das überhaupt Erfahrungswerte? Ich für meinen Teil glaube, dass es wie immer auf den Menschen selber ankommt. Es gab, wie in jeder anderen Prüfung ebenfalls, auch in der AP1 im Frühling 2016 Leute, die zwei Stunden vorher fertig waren und wiederum Leute, die bis zur letzten Sekunde gekämpft haben.
Ich denke, bei der AP2 werden vor allem die Organisationstalente gewinnen. Eine gute Planung der eignen Arbeitsschritte wird entscheidend sein. Chaos und Spekulationen, die während der AP1 vielleicht tolerierbar waren, sollten wohl angesichts des Umfangs vermieden werden. Deshalb ja auch die Zeitintensität.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #4
02.03.2017, 08:14
ABWKing Offline
Praktikant
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Hat sich eigentlich schon jemand mit dem Schaltplan bzw der Funktion der Prüfung beschäftigt? Big Grin

Also ich persönlich hab mehr respekt vor der Schulprüfung als der der IHK xD
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #5
02.03.2017, 10:39
Snurf Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
(02.03.2017 08:14)ABWKing schrieb:  Hat sich eigentlich schon jemand mit dem Schaltplan bzw der Funktion der Prüfung beschäftigt? Big Grin

Also ich persönlich hab mehr respekt vor der Schulprüfung als der der IHK xD

Sehe ich genau so, aber trotzdem sollte man sich mit der Theorie mindestens zwei Wochen beschäftigen.

Habe die Funktion im groben durch. Der Lochrasterteil ist auch nicht wirklich schwer.

Bin aktuell am errechnen von allen Spannungen an den MPs und an allen Kombinationen die nach Prüfungsfrage riechen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #6
02.03.2017, 16:50
ABWKing Offline
Praktikant
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Ja dann sag mal die Funktion deiner Meinung nach an Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #7
03.03.2017, 10:43
Snurf Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
(02.03.2017 16:50)ABWKing schrieb:  Ja dann sag mal die Funktion deiner Meinung nach an Big Grin

Das kann nicht dein Ernst sein...
Hast du dir die Unterlagen mal durchgelesen, denn da steht die Funktion dir?

Um die Funktion zu verstehen, guck dir mal folgende Seiten an: 12, 13 und 23.

Wenn du die Funktion danach noch immer nicht verstanden hast, dann frag bitte nochmal, aber für mich hört es sich so an, als ob ich dir diese Seiten zusammenfassen soll, weil du keine Lust hast, diese zu lesen.

Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #8
28.03.2017, 09:24
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 947
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 30
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Der Transistor und -R7 bis -R10 bilden eine einfache Stromquelle. Siehe z.B. hier.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #9
30.03.2017, 09:21
Snurf Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
(28.03.2017 09:24)Gast schrieb:  Der Transistor und -R7 bis -R10 bilden eine einfache Stromquelle. Siehe z.B. hier.

Also ich habe die Stromquelle wie folgt gerechnet:

I_R10=((U_R7+U_R8 )-U_EB)/R_10 =((0,72V+0,72V)-0,66V)/12Ω
=65mA

Ist die Rechnung richtig und wenn nein, wo ist der Denkfehler?

Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #10
30.03.2017, 12:23
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 947
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 30
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
(30.03.2017 09:21)Snurf schrieb:  
(28.03.2017 09:24)Gast schrieb:  Der Transistor und -R7 bis -R10 bilden eine einfache Stromquelle. Siehe z.B. hier.

Also ich habe die Stromquelle wie folgt gerechnet:

I_R10=((U_R7+U_R8 )-U_EB)/R_10 =((0,72V+0,72V)-0,66V)/12Ω
=65mA

Ist die Rechnung richtig und wenn nein, wo ist der Denkfehler?

Grüße

Rechenweg ist richtig. Die konkreten Spannungen werden in der Praxis sicher abweichen, aber als Konstantstromquelle für die LCD-Hintergrundbeleuchtung vollkommen ausreichend.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation