Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 7 Bewertungen - 2.14 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung (und Durchführung)
Beitrag: #231
17.01.2018, 14:15
AWS.EGS Offline
Azubi
***

Beiträge: 16
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Servus,

habe nun folgendes Problem: Um die Modis half step wave drive und normal drive zu wechseln muss man ja den Spannungswert an dem Punkt K der auf AD0 läuft ändern.
Wenn ich Xj1 gesteckt hab gibt ja das Arduino den jeweils eingestellten wert aus für die Modi (je nach eingestellten Spannungswert).

Normal ist ja der punkt K auf Masse und Xj1 nicht gesteckt weshalb an Pin19 von L297 5V anliegen für den Half step.

Ich habe nun mit externer Spannung die verschiedenen Spannungswerte für den jeweiligen Modi angeschlossen. Wenn Xj1 nun gesteckt ist kann ich das ändern da ich ja eine Verbindung vom Arduino den Pin iO2 hab zum Pin 19 vom L297. Wenn ich nun Xj1 wieder entfernt hab ich keine Verbindung mehr von IO2. Ich kann aber Trotzdem noch die verschiedenen Werte an K einstellen und die Modi werden gewechselt. Trotz der fehlenden Verbindung von IO2 zu Pin 19??
wie funktioniert das oder läuft das ganze über einen anderen Pin vom Arduino zum L297??

danke schonmal im Vorraus Huh
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.01.2018 14:17 von AWS.EGS.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #232
17.01.2018, 14:45
niico Offline
Gastarbeiter
****

Beiträge: 55
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 2
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Zitat:Ich kann aber Trotzdem noch die verschiedenen Werte an K einstellen und die Modi werden gewechselt.

Hey,

meinst du mit die Modis werden gewechselt, die Anzeige auf dem LC-Display oder tatsächlich am Ausgang der Motor-Simulation (Oszi Aufnahme)?

Falls du die Anzeige meinst, diese arbeitet unabhängig vom L297 (sprich auch wenn keine Verbindung zu PIN19 vorhanden ist), da du die Werte an K/AD0 simulierst denkt das Programm , dass der Motor sich in dem Modi befindet und gibt die Ausgabe aufs LC-Display (für die Ausgabe müssen nur die Bedingungen eines Half/Full/Wave Modis sein, was der Motor letzendlich macht ist dem LC-Display egal). Miss am besten mal die Ausgänge mit einem Oszi zu der Anzeige dabei kannst du sehen ob der Motor den Modi wechselt oder nur die Anzeige.

So würde ich es mir zumindest herleiten, wenn ich deine Frage richtig verstanden habe.

Codeschnipsel zu meinem Ansatz wären:

Code:
if (SoftValue  < 100)                // Half Step
     {
     Zaehler_1 = 0;
     Zaehler_2 = 0;    
     func3(); //Unterprogramm "func3" aufruf

Code:
void func3()
{
HalFulState = HIGH;
digitalWrite(HalFulPin, HalFulState); //IO2 auf HIGH egal ob PIN 19 angeschlossen ist

     if (OutputValue_3 != 3) //wenn Ouputvalue ungleich 3 (ist gegeben)
        {
         lcd.setCursor(0,3);
        lcd.print("Half Step       ");   //ausgabe Modi LCD
        OutputValue_3 = 3;
        }

Gruß Nico

Auf der Arbeit nennen mich alle 007 Cool

- 0 Ahnung
- 0 Bock
- 7 Pausen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.01.2018 14:56 von niico.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #233
17.01.2018, 15:51
SilentGwen Offline
Azubi
***

Beiträge: 14
Registriert seit: 02/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Hallo,

Der Mode (halb,normal,wave) ist nur von K abhängig. Je nach Spannungswert an K wird der entsprechende Mode geschaltet. Der Arduino liest diesen Spannungswert und gibt abhängig davon die Signale an L297 und die Daten für die Displayanzeige weiter.
Kann man eigentlich aus dem Arduino-Programm gut rauslesen Smile
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.01.2018 15:54 von SilentGwen.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #234
17.01.2018, 19:23
brathahn Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 01/2018
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Wie kann man noch mal den Spannungsabfall an R28? Muss man da iwie eine Formel anwenden? Weiß nich mehr wie das geht :/
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #235
18.01.2018, 08:09
Lehrer Lämpel Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 920
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Wie und was man den kann - keine Ahnung.
Wenn es darum geht einen Spannungabfall an einem Widerstand zu bestimmen, sollte man es vielleicht mal mit einem Multimeter versuchen. Anschließend den Spannungsabfall aber bitte fachgerecht im Sondermüll entsorgen!

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #236
18.01.2018, 09:16
AWS.EGS Offline
Azubi
***

Beiträge: 16
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Servus,

Ich beschäftige mich gerade mit der Funktion der Schaltung und bin beim L298!auf paar fragen gestoßen. 1. einmal warum benötige ich die widerstände r28 und r29? Einmal für die Strommessern Gerd ist mir klar aber auf ner imternet Seite stand das sie immer be schrittmotoren benötigt werden. Und was genau macht der L298 nur das Signal aufbereiten und den Strom nochmal verstärken oder mehr? Hab mir jetzt gedacht durch die innenverschsltung das es einfach ein Signal Verstärker ist oder denke ich falsch
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #237
18.01.2018, 10:33
niico Offline
Gastarbeiter
****

Beiträge: 55
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 2
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Hey,

R28 & R29 brauchst du da man Motoren meist über ihrer Nennspannung betreibt, damit dabei der Strom dennoch eingehalten wird, nutzt man wie du bereits gesagt hast die Sens widerstände. Betreibst du deinen Motor aber auf Nennspannung dann brauchst du nicht zwingend die Sens Widerstände.

L298 ist einfache ein Treiberbaustein.


Gruß Nico

Auf der Arbeit nennen mich alle 007 Cool

- 0 Ahnung
- 0 Bock
- 7 Pausen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #238
19.01.2018, 08:43
Clara_Kliri96 Offline
Azubi
***

Beiträge: 14
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 1
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Kann mir jemand sagen, was der MAX517 in der Schaltung macht?

Bin was den angeht sehr Ratlos Huh
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #239
19.01.2018, 08:57
niico Offline
Gastarbeiter
****

Beiträge: 55
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 2
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Hey,

mit dem MAX wird eine Gleichspannung von 0V....3,3V erzeugt (Seite 13). Könnte man auch mit den Analog Ausgängen des Arduinos realisieren jedoch steht auf Seite 12 der Bereitstellungs Unterlagen, dass keine freien Analog Ausgänge mehr vorhanden sind. Ansonsten wird der MAX über I^2C angesprochen.

Hoffe es reicht dir so Oberflächlich oder hast du eine bestimmte Frage noch dazu?


Gruß Nico

Auf der Arbeit nennen mich alle 007 Cool

- 0 Ahnung
- 0 Bock
- 7 Pausen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #240
19.01.2018, 09:01
Clara_Kliri96 Offline
Azubi
***

Beiträge: 14
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 1
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
(19.01.2018 08:57)niico schrieb:  Hey,

mit dem MAX wird eine Gleichspannung von 0V....3,3V erzeugt (Seite 13). Könnte man auch mit den Analog Ausgängen des Arduinos realisieren jedoch steht auf Seite 12 der Bereitstellungs Unterlagen, dass keine freien Analog Ausgänge mehr vorhanden sind. Ansonsten wird der MAX über I^2C angesprochen.

Hoffe es reicht dir so Oberflächlich oder hast du eine bestimmte Frage noch dazu?


Gruß Nico

Also wird am Pin OUT0 (MAX517) eine Gleichspannung erzeugt, die dann mit den übrig gebliebenen Bauteilen (Lochrasterfeld) "verschaltet" wird !?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation