Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #51
08.06.2015, 11:40
Killa2525 Offline
Azubi
***

Beiträge: 10
Registriert seit: 05/2015
Bewertung: -1
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
wir haben die Materialkosten, das Inbetriebnahmeprotokoll und den Arbeitsablaufplan + Rechnung am PC gemacht

Rosen sind rot, Veilchen sind blau, ich kann nicht reimen, Blutwurst.CoolHeart
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #52
09.06.2015, 13:17
Dat_Wiesl Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 03/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Wie sieht das eigentlich mit der Nennspannung und dem Nennstrom im Abnahme-Protokoll für das Netzteil aus? Ist damit Input oder Output gemeint?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #53
09.06.2015, 14:09
ludwig Offline
Azubi
***

Beiträge: 20
Registriert seit: 05/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Die Nennspannung ist der spezifizierte Wert der elektrischen Spannung im Normalbetrieb. Hier also die Spannung, mit der das Gerät betrieben wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #54
10.06.2015, 08:10
Mugomo Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 06/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(09.06.2015 14:09)ludwig schrieb:  Die Nennspannung ist der spezifizierte Wert der elektrischen Spannung im Normalbetrieb. Hier also die Spannung, mit der das Gerät betrieben wird.

Ist mit Gerät jetzt das Netzteil oder der Dioden/-Transistorttester gemeint Huh
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #55
10.06.2015, 08:34
RodGauner Offline
EGSler
******

Beiträge: 184
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 5
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
http://de.wikipedia.org/wiki/Nennspannung

Zwar nur ein Wikipedia Artikel, aber der gibt mal Klarheit!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #56
10.06.2015, 11:11
ludwig Offline
Azubi
***

Beiträge: 20
Registriert seit: 05/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(10.06.2015 08:10)Mugomo schrieb:  
(09.06.2015 14:09)ludwig schrieb:  Die Nennspannung ist der spezifizierte Wert der elektrischen Spannung im Normalbetrieb. Hier also die Spannung, mit der das Gerät betrieben wird.

Ist mit Gerät jetzt das Netzteil oder der Dioden/-Transistorttester gemeint Huh


denk mal scharf nach, um was für ein Gerät es bei der Aufgabe geht...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #57
11.06.2015, 10:31
Semi Conductor Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
was habt ihr denn nun als Is vom CD4052 für die Tabelle angenommen?
Ich finde da nicht viel, will auch ungern einfach einen anderen Bausteil nehmen
lg

-Was ist die Gemeinsamkeit zwischen einem Einzeller und dem Prüfungswissen?

-Beides vermehrt sich nur durch Teilung!Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #58
11.06.2015, 10:35
ludwig Offline
Azubi
***

Beiträge: 20
Registriert seit: 05/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Wurde oben eigentlich bereits beantwortet...


(11.05.2015 13:57)KimboSlice schrieb:  Die Logikbauteile von Texas Instruments haben sich am Anfang der TTL-Schaltungstechnik als Industriestandard durchgesetzt.
Seitdem verwenden die verschiedenen Hersteller meist die Bezeichnung von Texas Instruments (CD4052). Lediglich die Prä- und Suffixe werden teilweise geändert.

Somit sollte der UTC4052 von Unisonic Technologies eigentlich vom Aufbau und Spezifikationen größtenteils identisch sein. Meines Wissens nach sind CD bzw. UTC somit Transistor-Transistor-Logikbausteine, während HC (High-Speed-CMOS) und HCT (High-Speed-CMOS mit TTL-kompatiblen Eingängen) auf Complementary-Metalloxid-Halbleitertechnik basieren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #59
11.06.2015, 10:39
Semi Conductor Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(11.06.2015 10:35)ludwig schrieb:  Wurde oben eigentlich bereits beantwortet...


(11.05.2015 13:57)KimboSlice schrieb:  Die Logikbauteile von Texas Instruments haben sich am Anfang der TTL-Schaltungstechnik als Industriestandard durchgesetzt.
Seitdem verwenden die verschiedenen Hersteller meist die Bezeichnung von Texas Instruments (CD4052). Lediglich die Prä- und Suffixe werden teilweise geändert.

Somit sollte der UTC4052 von Unisonic Technologies eigentlich vom Aufbau und Spezifikationen größtenteils identisch sein. Meines Wissens nach sind CD bzw. UTC somit Transistor-Transistor-Logikbausteine, während HC (High-Speed-CMOS) und HCT (High-Speed-CMOS mit TTL-kompatiblen Eingängen) auf Complementary-Metalloxid-Halbleitertechnik basieren.

Naja da warn sich ja nich alle so einig...
Danke

-Was ist die Gemeinsamkeit zwischen einem Einzeller und dem Prüfungswissen?

-Beides vermehrt sich nur durch Teilung!Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #60
11.06.2015, 10:42
BOS Offline
Azubi
***

Beiträge: 10
Registriert seit: 03/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Was habt ihr beim Abnahme-Messprotokoll als cosφ genommen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation