Elektroniker/in für Geräte und Systeme

Normale Version: Abschlussprüfung Diskussion
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Fädeldraht lässt sich zwar auch schön nutzen (ist ja auch zulässig), hat aber zwei Nachteile:
Es sieht besch... aus und man sollte nicht versehentlich mit der Leiterplatte irgendwo hängen bleiben -> reißt leicht
aber auch Vorteile: Diagonale Leitungen sind möglich und Leitungskreuzungen

Ich bin Fan von Silberdraht Shy
Ich glaube was Hardware angeht bin ich jetzt fertig und auf dem besten Weg um in die Prüfung damit zu gehen oder was meint ihr ? So muss das doch aussehen ne ?

http://picload.org/image/agiarow/dscn5462.jpg
(15.01.2013 14:34)JohnnyBarto schrieb: [ -> ]Ich glaube was Hardware angeht bin ich jetzt fertig und auf dem besten Weg um in die Prüfung damit zu gehen oder was meint ihr ? So muss das doch aussehen ne ?

http://picload.org/image/agiarow/dscn5462.jpg

correcto mundo
Hat schon jemand eine Idee was man im Lastenheft auf jeden fall erwähnen sollte?
Ich denke die 6 Features kann mann auf jeden Fall ins Lastenheft nehmen.
Was macht ihr alles an doku auch Lasten- und Pflichtenheft, Stückliste usw.???
Was für ein Lastenheft ? Wo steht das denn ??!?!ß
(15.01.2013 14:34)JohnnyBarto schrieb: [ -> ]Ich glaube was Hardware angeht bin ich jetzt fertig und auf dem besten Weg um in die Prüfung damit zu gehen oder was meint ihr ? So muss das doch aussehen ne ?

http://picload.org/image/agiarow/dscn5462.jpg

Bis auf die beiden Plenks sieht es soweit gut aus. Frequenz und Tastgrad entsprechen den Erwartungen.
(15.01.2013 13:42)Semi Conductor schrieb: [ -> ]Mit Fedeldraht lässt sich das Layout viel schneller aufbauen. Die Schaltung lässt sich so auch besser abändern.

Der Faden -> Fädeldraht

Ich sehe es ähnlich, wie Onkel_H. Es ist eine Technologie, die den fachgerechten Aufbau der Zusatzschaltung zulässt. Damit in der Prüfung zulässig. Das mit dem Abändern/Reparieren etc. stimmt nur für vergleichsweise primitive Schaltungen. Ich habe schon vor über 30 Jahren mit dieser Technik gearbeitet und Prototypen komplexer digitaler Schaltungen aufgebaut, da hatte ich regelrechte "Kabelbäume" auf der Leiterseite, sofern man überhaupt noch ein Lötauge gesehen hat. Da gab es nur ein Rezept: Fehlerfrei arbeiten (ich habe an manchen Karten mehrere Tage gelötet).

Wir selbst verwenden _nur_ Silberdraht in der Ausbildung; bei uns würde keiner die Frage stellen. Also entscheide selbst (ich wäre auch von der Optik her) für Silberdraht, zumal man max. eine Brücke braucht. Es erzieht auch beim Layoutentwurf (hatten wir heute gerade in der Prüfung ...); da fragt niemand nach Kreuz- und Quer-Entwürfen.
Wir haben fast alle bereits gelaufenen Prüfungen durchgesehen/durchgearbeitet und bis jetzt musste in (fast) jeder Prüfung ein Lastenheft,selten auch ein Pflichtenheft, geschrieben werden.

Ich denke es wird ein paar vorgaben geben, ansonsten einfach in natürlicher Sprache die Produktziele, Produktdaten und evtl. Erweiterungen angeben.
Referenz-URLs