Elektroniker/in für Geräte und Systeme

Normale Version: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Hallo,
Habt ihr die Prüfung schon bekommen?
Hallo Forumsmitglieder,

wir haben folgendes Problem, haben uns die Prüfungsschaltung die wir ja im vorraus bekommen haben schonmal angeschaut und einen Sinusoszillator mit Amplitudeneinstellung ist dort mit drin:

[Bild: problemschaltunqwvhb8r2ap.png]

Die Amplitude lässt sich über R12 eigentlich einstellen, problem ist das bei mir beim OP kein Signal hinten rauskommt, wenn ich aber R6 auf Masse ziehen und den BF245B somit überbrücke kommt ein Signal, ich bzw. wir in unserer Lehrwerkstatt verzweifeln daran so langsam, hätte jemand eine Idee woran es liegen könnte.

P.S. Alles Nach dem R8 habe ich weggelassen würde sonst hier zuviel Platz verbrauchen

Vielen Dank schonmal im Vorraus

Wir Azubis Big Grin
Der Wien-Robinson-Oszillator benötigt eine Verstärkung von genau 3 um zu schwingen. Bei geringerer Verstärkung schwingt er nicht an, bei höherer wird der Klirrfaktor des Ausgangssignales größer.
Wenn ihr den BF245 brückt, so habt ihre eine Verstärkung von 3,2 und der Generator schwingt an. Da obige Schaltung altbewährt und auch schon in einigen Prüfungen drin war, kann das Problem nur in der FET-Ecke liegen. FET OK und richtig eingebaut? Gate mal an Masse legen, sollte auch schwingen. Diode R13 richtig gepolt? DER J-FET benötigt eine negative Spannung zum sperren.
Super Vielen Dank problem hat sich gelöst lag am FET, den haben wir ausgetauscht und bekommen jetzt unser signal was wir wollten.
gab es da irgendwelche änderungen, oder warum funktioniert dieser link nicht?
auf der seite von der IHK finde ich die bereitstellunterlagen auch nicht mehr.
(30.01.2015 07:57)Mosfet schrieb: [ -> ]gab es da irgendwelche änderungen, oder warum funktioniert dieser link nicht?
auf der seite von der IHK finde ich die bereitstellunterlagen auch nicht mehr.

Du darfst nicht so doll auf die Links klicken, da gehen die immer kaputt.Big Grin

Hab es wieder repariert. Rolleyes
Worüber man beim googeln alles Stolpert^^

Okay mein Problem liegt beim Microcontroller einschub MC2VO und zwar bis zum Punkt 16.1 bei der Testphase funktioniert alles ab dann wird es unklar:

Ana_0 und Ana_1 test geht zwar jedoch darf der eien Eingang (Ra0) am Microcontroller nicht auf dem gleichen Spannungslevel liegen wie der andere (Ra1) da sonst der zustand h´000 nicht eintritt.

19.4 I2C test: Led- P3 leuchtet doch dann war glaub (habs mir doch net merken können): Wenn XJ1 gesteckt ist leuchtet P4; wenn XJ4 leuchten P3 und P5; wenn Xj2 dann leuchtet P2; wenn Xj5 dann leuchten P3 und P4

und dann noch: PWM und CS815 da hab ich zwar das rechtecksignal jedoch geht es nach der abfallenden Flanke noch ca auf -0,8 V und steigt dann auf 0V
(02.02.2015 19:36)gamer1 schrieb: [ -> ]und dann noch: PWM und CS815 da hab ich zwar das rechtecksignal jedoch geht es nach der abfallenden Flanke noch ca auf -0,8 V und steigt dann auf 0V
Fangen wir bei der letzten Frage an: Wie war der Eingang am Oszi geschalten, AC oder DC?
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Referenz-URLs